Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookie-Einstellungen

Pfarrgemeinderat

Was ist der Pfarrgemeinderat?

Ein Leitungsgremium in einer Pfarrgemeinde, in dem sich von den Pfarreimitgliedern für vier Jahre gewählte Vertreter  zu Fragen und Themenstellungen des Gemeindelebens Gedanken machen.

Welche Aufgaben hat der Pfarrgemeinderat?

Viele. Jeder Pfarrgemeinderate setzt sich für seine Arbeit zu Beginn der jeweiligen Amtsperioden Tätigkeitsschwerpunkte. Über die einzelnen Arbeitsgebiete hinaus hält der Pfarrgemeinderat Kontakt zur Kirchenverwaltung, mit der er die Finanzierung seelsorglicher Zielsetzungen berät.
(Auszug der Aufgaben des Pfarrgemeinderates)

Wie organisiert der Pfarrgemeinderat seine Arbeit?

Der Pfarrgemeinderat tagt einmal im Vierteljahr. Um die Palette der Themen und Aktionen organisatorisch in den Griff zu bekommen, werden Sachausschüsse gebildet. In diese Ausschüsse kann jedes Gemeindemitglied berufen werden.